Patronatsfest 2011

2011 waren wir das dritte Jahr in Folge angetreten, um unseren neuen (alten) König abzuholen.
Da sich das Königshaus auf Schmithofer Hoheitsgebiet befindet, wurde unser Mike in Ketten gelegt, um einen Wegezoll auszuhandeln.
Aber für Mikes leibliches Wohl wurde gut gesorgt in Form von Bier und Schirm!

 

Nach langen, zähen Verhandlungen zwischen Schmithof und Sief konnte man sich endlich einigen.

 

Der König ist frei ….

 

Die anwesenden Schützen und Gäste konnten Mike und Britta,
sowie Prinz Nico und die erste Prinzessin Denise unter großer Teilnahme unserer Bruderschaft hochleben lassen!

 

Nach einer Stärkung im Königshaus wurden wir vom Trommler- und Pfeiffercorps Edelweiß Walheim in einem schönen Festzug zum Zelt begleitet.

 

Nach der Begrüßung zahlreicher Gäste fand unter großem Beifall die Proklamation der neuen Würdenträger statt.
Prinz Nico hat eine Nachfolgerin: Denise, die erste Prinzessin der Bruderschaft.
Zum ersten Kaiser wurde -der jetzt ehemalige König- Mike ernannt.
Er hat drei Mal in Folge die Königswürde erlangt und ist damit der erste Schützenkaiser unserer Bruderschaft.

 

Die eigentliche Krönung des Kaiserpaares nahm das Gefolge des Kaiserpaares vor.
Mike wird umgestylt …

 

...und fertig ist das frisch gekürte Kaiserpaar Mike und Britta.
Ähnlichkeiten mit Personen aus Film und Fernsehen sind möglich!

 

Ein ganz großes Ereignis stand noch aus:
Hubert Marx wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft geehrt.
Für seinen steten Einsatz und die viele Arbeit im Verein wurde Hubert mit einer Urkunde und einem Präsent gedankt.
Man kann nicht genug DANKE sagen, um seine Verdienste in unserem Verein zu würdigen.

 

Sonntagmorgen, nach einer Stärkung in der Kaiserresidenz, stellten wir uns zum Kirchgang auf.
Nach der Hl. Messe und der Gefallenenehrung in Schmithof zogen wir in einem kleinen Festzug -bei Kaiserwetter- zum Frühschoppen zum Festzelt.

 

Das Kaiserpaar, Mike und Britta, tanzte den Kaiserwalzer...

...mit der Kaiserin zu tanzen, ließ sich Hubert natürlich nicht nehmen…

 

Auch unsere Jungschützen/-innen waren beim Frühschoppen zahlreich vertreten (leider konnten nicht alle dabei sein).

 

Wir bedanken uns bei allen Gästen und Teilnehmern für den Besuch des diesjährigen Patronatsfestes
und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2012!